Das ECS in Kürze erklärt

Das Endocannabinoidsystem reguliert die Körperorgan-Systeme durch zwischenzelluläre Kommunikation, sodass ein Zustand des Gleichgewichtsdie „Homöostase“ – aufrechterhalten bleibt – also ein Zustand des Gleichgewichts, der für gesunde und situationsgerechte Körperfunktion erforderlich ist.

Beispielsweise werden folgende Körperfunktionen von homöostatischen Prozessen gesteuert:

  • der Blutzuckerspiegel,
  • die Körpertemperatur,
  • die ph- Werte des Blutes,
  • die Regulierung des Wasser- und Mineralhaushalts,
    sowie
  • die Ausscheidung der Stoffwechsel-Endprodukte.

Unsere Cannabinoid-Rezeptoren spielen eine große Rolle:

  • CB1 (Gehirn-Cannabinoidrezeptor): Vorkommen im znetralen Nervensystem ZNS
    • ZNS: Neurogenese (Neubildung von Nervenzellen), Abhängigkeitsentwicklung, Lernfähigkeit,
    • Gut für Extinktion, also der Verarbeitung posttraumatischer Belastungsstörungen (PTBS)
    • bewirkt erhöhte Herzfrequenz
    • Reduziert die Muskelbildung
  • CB2: Vorkommen auf Immunzellen, blutbildenden Zellen und im Gehirn
    • Stärkung des Immunsystems

Des weiteren wird erklärt, wie Cannabinoide mit Ausgleich zusammenhängen:

  • THC – Tetrahydrocannabinol
  • CBD – Cannabidiol

Beide Cannabinoide wirken – je nach Dosierung – hemmend oder aktivierend auf die unterschiedlichen Stoffwechselprozesse und Funktionen des Körpers und Geistes.

Hier wirst du erfahren, welche Folgen ein Endocannabinoidmangelsyndrom mit sich bringen kann, oder sogar wird: Krankheit und Dysfunktion des Körpers!
Weshalb?
Da beispielsweise das zentrale sowie periphere Nervensystem nicht „intelligent“ agiert, sondern primitiv – also lässt es sich von der Zellkommunikation leiten; eine weitere Interpretation der Signale findet nicht statt. Für die Interpretation der Signale ist das Endocannabinoidsystem zuständig.

Wenn ein Endocannabinoidmangelsyndrom vorliegt, dann kommt es zu nicht stattfindender oder Fehlinterpretation der internen und externen Signale des Körpers. Somit kann eine Autoimmun-Krankheit entstehen – und wenn das Endocannabinoidsystem nicht versorgt bzw. behandelt wird, dann wird daraus eine chronische Krankheit, wie ein ausgewachsener Krebs-Tumor.